04.10.2016
| Holger Lengfeld

Wie solidarisch sind die Bürger in Deutschland mit EU-Krisenländern? Neue Studie von Prof. Lengfeld und Prof. Kroh (HU Berlin) erschienen

Eine in Kooperation mit Prof. Lengfeld erstellte Studie des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung Berlin (DIW) zeigt: Fast die Hälfte der erwachsenen Bevölkerung in Deutschland findet Hilfe für EU-Krisenländer richtig – Rund 30 Prozent lehnen sie ab – Kürzungen von Sozialausgaben in den Krisenländern werden auch hierzulande kritisch bewertet. Sie finden die Studie, basierend auf Daten des Sozioökonomischen Panels sowie ein Interview mit Prof. Lengfeld hier.