Friederike Haiser

Psychologie und Soziologie: Aspekte ihrer Interpenetration

Spezielle Soziologie / spezielle Methoden

Psychologie und Soziologie: Aspekte ihrer Interpenetration

Bereich Spezielle Soziologie / spezielle Methoden (Bachelor)
Dozent(en) Friederike Haiser
Semester SS 2020
Intervall wöchentlich
Wochentag Montag
Uhrzeit 11:15
Raum vorerst digital
Typ Seminar
Stunden 2 SWS
Abschluss
Beginn 12.04.21

Modulnummer: 06-002-123-1

„Kultur ist durch Verzicht auf Triebbefriedigung gewonnen worden und fordert von jedem neu Ankommenden, daß er denselben Triebverzicht leiste.“ In diesem Zitat aus Sigmund Freuds 1915 erschienener Monographie „Zeitgemäßes über Krieg und Tod“ beschreibt der Psychoanalytiker seine Sicht auf den Einfluss von Kultur auf den psychischem Apparat des Individuums. Neben Freud haben sich zahlreiche PsychologInnen und SoziologInnen, wie unter anderem William James, Erich Fromm, Theodor Adorno und Eva Illouz mit dem Verhältnis von Gesellschaft und Individuum beschäftigt.

Dieses Seminar untersucht diese Schnittstellen der beiden Disziplinen anhand ausgewählter psychologischer und soziologischer Theorien. Ziel ist es ein Verständnis für die theoretischen, wechselseitigen Beeinflussungen der beiden Wissenschaften zu erhalten.

Dipl.-Psych

Friederike Haiser

Theorie und Theoriegeschichte
H3 4.114 Telefon:

Downloadbereich

  1. pdf 226,77 KB | 02/2021 Download
    1

    syllabus_zum_seminar


    Friederike Haiser