Theorie und Empirie in der soziologischen Forschung

Sozialisation und Interaktion

Theorie und Empirie in der soziologischen Forschung

Bereich Sozialisation und Interaktion (Bachelor)
Dozent(en)
Semester WS 2020/2021
Intervall wöchentlich
Wochentag Donnerstag
Uhrzeit 09:15
Raum digital
Typ Seminar
Stunden 2 SWS
Abschluss
Beginn 29.10.20

Modulnummer: 06-002-109-1; 06-002-110-1; 06-PSY-22404

Beeinflusst die soziale Zusammensetzung der Schülerschaft deren Leistung? Warum haben Jugendliche türkischer Herkunft Nachteile auf dem deutschen Arbeitsmarkt? Wirkt sich Elternzeit auf die Stundenlöhne von Vätern aus? Die Beantwortung solcher Fragen ist ein Hauptziel soziologischer Forschung - und gleichzeitig gar nicht so einfach. Ziel des Seminars ist es, ein Verständnis dafür zu entwickeln, inwieweit ausgewählte Studien dabei erfolgreich waren - und warum (nicht).

Zu Beginn des Seminars erörtern wir dazu grundlegende (meta-)theoretische und methodische Anforderungen an eine zufriedenstellende soziologische Erklärung. Im weiteren Verlauf diskutieren wir typische Probleme soziologischer Erklärungen anhand beispielhafter Forschungsartikel. Hierzu rekonstruieren wir theoretische Argumente und erläutern Stärken und Schwächen verschiedener methodischer Ansätze wie (Querschnitts-)Regressionsverfahren, experimentellen Designs und Längsschnittverfahren. Inhaltlich erstrecken sich die Beispiele auf verschiedene soziologische Anwendungsfelder wie Bildung, Arbeitsmarkt, Familie, Kriminalität, Normen, soziale Beziehungen und Migration.

Das Seminar findet digital via BigBlueButton statt; den Link zum Raum und weitere Informationen erhalten Sie zu Beginn der ersten Veranstaltungswoche per E-Mail.


Telefon:

Downloadbereich