Dr.

Melanie Olczyk

Institut für Soziologie

Kontakt

Universität Leipzig, Institut für Soziologie
Beethovenstraße 15, 04107 Leipzig

Raum H3 1.13
Telefon +49 (0)341 / 97-35728
E-Mail melanie.olczyk@uni-leipzig.de

Arbeitsgebiete

  • Soziale und ethnische Bildungsungleichheit
  • Soziale Netzwerke und Soziales Kapital
  • Segregation
  • Quantitative Methoden

Persönliches

Seit 2019: Fellow im College for Interdisciplinary Educational Research (CIDER), gefördert durch BMBF und Jacobs Foundation (www.ciderweb.org)

Seit 2019: Wissenschaftliche Mitarbeiterin (Postdoc), Lehrstuhl für Vergleichende Analyse von Gegenwartsgesellschaften, Universität Leipzig, DICE.

Seit 2017: Wissenschaftliche Mitarbeiterin (Postdoc), Leibniz-Institut für Bildungsverläufe e.V. (LIfBi), Bildungsaspirationen.

2017-2019: Wissenschaftliche Mitarbeiterin (Postdoc), Lehrstuhl für Soziologie, insbesondere Sozialstrukturanalyse, Universität Bamberg.

2016: Vollzeitstipendium der Bamberg Graduate School of Social Sciences (BAGSS).

2014-2016: Wissenschaftliche Mitarbeiterin, Leibniz-Institut für Bildungsverläufe e.V. (LIfBi), NEPS.

2010-2013: Wissenschaftliche Mitarbeiterin, Säule 4 (Bildungserwerb von Personen mit Migrationshintergrund im Lebenslauf) am NEPS, Universität Bamberg.

2010: Wissenschaftliche Mitarbeiterin, Lehrstuhl für Soziologie, insbesondere Sozialstrukturanalyse, Universität Bamberg.

2008-2010: Wissenschaftliche Mitarbeiterin, Institut für Soziologie, Universität Göttingen.

2008: Wissenschaftliche Mitarbeiterin, Institut für Soziologie, Universität Leipzig.

2001-2008: Studium Magister Soziologie, Ost- und Südosteuropawissenschaften und Polonistik, Universität Leipzig.

Projekte

Projektmitarbeiterin im Projekt The Development of Inequalities in Child Educational Achievement: A Six Country Study (DICE)

Projektleiter (Deutschland): Prof. Dr. Thorsten Schneider; Prof. Dr. Sabine Weinert

dice.site.ined.fr/en/

Publikationen

  • Olczyk, M. und G. Will. 2019. Measuring knowledge about the German education system in NEPS. NEPS Survey Paper Nr. 56.
  • Olczyk, M. 2018. Ethnische Einbettung und schulischer Erfolg. Zur Bedeutung ethnisch segregierter Lebenswelten für den Bildungserwerb von Kindern mit Zuwanderungshintergrund. Wiesbaden: Springer VS.
  • Kristen, C., M. Olczyk und G. Will. 2016. Identifying immigrants and their descendants in the National Educational Panel Study. In Methodological issues of longitudinal surveys. The example of the National Educational Panel Study, Hrsg. H.-P. Blossfeld, J. v. Maurice, M. Bayer und J. Skopek, 195–211. Wiesbaden: Springer VS.
  • Olczyk, M., J. Seuring, G. Will und S. Zinn. 2016. Migranten und ihre Nachkommen im deutschen Bildungssystem: Ein aktueller Überblick. In Ethnische Ungleichheiten im Bildungsverlauf: Mechanismen, Befunde, Debatten, Hrsg. C. Diehl, C. Hunkler und C. Kristen, 33–70. Wiesbaden: Springer VS.
  • Olczyk, M., G. Will und C. Kristen. 2016. Immigrants in the NEPS: Identifying generation status and group of origin. 2. Auflage. NEPS Survey Paper Nr. 4.
  • Wenz, S. E., M. Olczyk und G. Lorenz. 2016. Measuring teachers´ stereotypes in the NEPS. NEPS Survey Paper Nr. 3.
  • Will, G., M. Olczyk und C. Kristen. 2016. NEPS-Datensatz (Nationales Bildungspanel). In Methoden der Migrationsforschung – Ein interdisziplinärer Forschungsleitfaden, Hrsg. D. B. Maehler und H. U. Brinkmann, 345–364. Wiesbaden: Springer VS.
  • Olczyk, M., G. Will und C. Kristen. 2014. Immigrants in the NEPS: Identifying generation status and group of origin. NEPS Working Paper No. 41a.
  • Olczyk, M., G. Will und C. Kristen. 2014. Personen mit Zuwanderungshintergrund im NEPS: Zur Bestimmung von Generationenstatus und Herkunftsgruppe. NEPS Working Paper Nr. 41b.
  • Kristen, C. und M. Olczyk. 2013. Ethnische Einbettung und Bildungserfolg. In Bildungskontexte. Strukturelle Voraussetzungen und Ursachen ungleicher Bildungschancen, Hrsg. R. Becker und A. Schulze, 353–404. Wiesbaden: Springer VS.

Lehrveranstaltungen

Seminar Bachelor | 2 SWS | WS 2019/2020

Makrostrukturelle Bedingungen sozialer Bildungsungleichheit

Vergleichende Analyse von Gegenwartsgesellschaften
11:15 | wöchentlich
NSG S 323