MA

Jessica Ordemann

Institut für Soziologie

Kontakt

Universität Leipzig, Institut für Soziologie
Beethovenstraße 15, 04107 Leipzig

Raum H3 1.11
Telefon +49 (0)341 / 97-35664
E-Mail jessica.ordemann@uni-leipzig.de

Für Fragen zu Erasmus verwenden Sie bitte die folgende E-Mail: sokrasoz@uni-leipzig.de.
Sprechzeit Ich biete ab sofort keine Sprechstunden mehr an. Für Fragen zur Vorlesung Institutionen und sozialer Wandel bei Prof. Holger Lengfeld wenden Sie sich bitte an Frau Pia Blossfeld oder Frau Maike Rump. Frau Rump (Allgemeine Bewerbung) und Frau Tutic-Fischer (Anrechnung) stehen Ihnen für Erasmus-Fragen zu Verfügung.

Arbeitsgebiete

  • Bildungs- und Arbeitsmarktsoziologie
  • Engagement- und Altersforschung

Persönliches

  • Jg. 1974, Studium der Betriebswirtschaft in Saarbrücken, Betriebswirtin (BA) 1998; Studium der Kulturwissenschaften mit Schwerpunkt Soziologie an der FernUniversität in Hagen (Bachelor of Arts 2010) und der Soziologie (Schwerpunkt „European Societies“) an der FU Berlin (Master of Arts 2011)
  • 2010-2012 studentische Mitarbeiterin am Deutschen Institut für Wirtschaftsforschung (DIW) in der Infrastruktureinrichtung Sozio-oekonomisches Panel (SOEP) bei Prof. Dr. Schupp
  • 4/2012-03/2014 wiss. Mitarbeiterin an der Universität Hamburg im Projekt „Offene Hochschule und beruflich-soziale Mobilität“, 03/2013-03/2014 wiss. Mitarbeiterin im Projekt "Passagen aus der Erwerbstätigkeit in das Studium", beide Projekte Leitung Prof. Dr. Lengfeld
  • seit 04/2014 wiss. Mitarbeiterin bei Prof. Dr. Lengfeld an der Universität Leipzig, Lehrstuhl für Institutionen und Sozialer Wandel

Projekte

Publikationen

Peer-Reviewed-Journals

Lengfeld, Holger und Ordemann, Jessica (2016): The long shadow of occupation: Volunteering in retirement. In: Rationality and Society. Vol. 28(I), 3-23.

Working Papers

Lengfeld, Holger und Ordemann, Jessica (2016): Die Angst der Mittelschicht vor dem sozialen Abstieg revisited. Eine Längsschnittanalyse 1984-2014. In: SOEPpapers Nr. 862.

Lengfeld, Holger und Ordemann, Jessica (2014): Occupation, Prestige, and Voluntary Work in Retirement: Empirical Evidence from Germany. In: SOEPpapers 686.

Aufsätze in Sammelbänden

Brändle, Tobias und Ordemann, Jessica (2014): Studierfähigkeit und die Aufnahmeprüfung von Studierenden ohne Abitur am Fachbereich Sozialökonomie der Universität Hamburg. In: Universitätskolleg Hamburg.

Brändle, Tobias, Lengfeld, Holger und Ordemann, Jessica (2013): Einstellungen traditioneller und nicht-traditioneller Studierender im Vergleich. Erste Ergebnisse einer Studienanfängerbefragung des Projekts "Passagen aus der Erwerbstätigkeit in das Studium (PETS)". In: Lenzen, Dieter und Fischer, Holger (Hg.): Universitätskolleg-Schriften 2. S. 65-73.

Vorträge

2014 „Hochschulöffnung und soziale Ungleichheit – Wer profitiert von der Öffnung der Hochschulen für beruflich Qualifizierte?“, 5. Konferenz zur sozialen Spaltung der Arbeitsgemeinschaft Soziales Hamburg, Hamburg, 13.02.2014 (mit T. Brändle).

2013 Platzierungserfolg „nicht-traditioneller“ AbsolventInnen. Konferenz „Studium ohne Abitur – Studium und Berufsverlauf nicht-traditioneller Studierender“, Universität Hamburg, Hamburg, 12.-13.09.2013.

2013 Differenzierung der Studierendenschaft? Potenziale und Herausforderungen “nicht-traditioneller” Studierender. 8. Jahrestagung der Gesellschaft für Hochschulforschung, Berlin, 18.-19.03.2013 (mit H. Lengfeld und T. Brändle).

2012 Occupational stratification of voluntary work in retirement: Evidence from Germany. European Sociological Association (ESA) RN1 mid-term Konferenz “Ageing in the light of crises: Economic crisis, demographic change, and the search for meaning”, Umeå, Schweden, 03.-05.10.2012 (mit H. Lengfeld).

2012 Der lange Schatten des Berufs: Zum Einfluss der sozialen Schichtung auf ehrenamtliches Engagement im Ruhestand. Frühjahrstagung der DGS (Deutsche Gesellschaft für Soziologie)-Sektion Alter(n) und Gesellschaft, Bremen, 24.03.2012 (mit H. Lengfeld).

Lehrveranstaltungen

Seminar Bachelor | 2 SWS | WS16

Begleitendes Seminar zur Vorlesung Institutionen und sozialer Wandel

Institutionen und Sozialer Wandel
13:15 | wöchentlich
NSG 302